• Michelle Kradel

San Diego Harbor & Mexico

Aktualisiert: 10. Aug 2020

Neben Zoo und Strand zählt auch der Hafen zu den Sehenswürdigkeiten San Diegos. Dank des Thanksgiving-Wochenendes war recht wenig los und wir konnten das gute Wetter entspannt genießen.

Etwas weniger entspannend war der kurze Ausflug nach Mexico. Mir persönlich hätte schon ein Foto vom Schild „Mexico only. No USA return“ ausgereicht, aber wenn man schon mal da ist, muss man auch über die Grenze gehen. Hin war auch erstaunlich einfach, aber etwas unheimlich durch die Drehgitter zu gehen und zu wissen jetzt nicht mehr spontan umdrehen zu können. Auch wenn Tijuana nicht gerade zu den schönen Teilen Mexikos zählt blieben unschöne Überraschungen aus. Nach kurzem Mittagessen und Souvenir-Einkauf ging es dann auch schon wieder zurück zur Grenze, da wir vor Sonnenuntergang (17 Uhr) wieder in den USA sein wollten UND die Einreise in die USA dauert deutlich länger als die nach Mexico!! Wir standen ca. 2 1/2 Stunden in der Schlage zur Passkontrolle. Für uns war es mit deutschem Pass, Visum und I-20 einfach wieder einzureisen. Wir mussten zwar unsere Taschen durchleuchten lassen, wurden aber selbst nicht weiter kontrolliert. Ein komisches Gefühl war es dennoch, als direkt vor uns einer Frau Handschellen angelegt wurden. Wobei man hier erwähnen muss, das sich der US-Polizist echt Mühe gab die langen schwarzen Haare nicht einzuklemmen! Nachdem man dann wieder zurück auf amerikanischem Boden ist, wirkt es im Verhältnis auf ein mal gar nicht mehr so dreckig in Amerika!



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen