Stracks & Co.

Stracks farbig WOB.jpg
Herr Souterrain
Mittelfinger_Vernünftig_unvernünftig.j

Wer ist Stracks?

Weltverbesserin, Revoluzzerin, Utopistin ... Stracks ist vieles. Vor allem ziemlich ehrlich. Und mal ehrlich, das mag nicht jeder. So kommt es oft vor, dass Mitmenschen mit ihr aneinandergeraten, weil sie mit ihrer Offenheit nicht klarkommen. Es gibt auch so viele Themen, die Stracks beschäftigen: Homophobie, Diskriminierung, die Fake-World von Social Media, Vorurteile, Schnelllebigkeit ...

Stracks ist übrigens ihr Spitzname und kommt von "schnurstracks" - also geradeaus. Und das ist sie auch ihr Motto: immer direkt und geradeaus. Wie sie wirklich heißt, das weiß keiner, denn sie wird von allen nur Stracks genannt.

Wer ist Herr Souterrain?

Die mürrische Kellerassel wohnt bei Stracks. Beiden kommen gut zurecht, obwohl sie sehr unterschiedlich sind. Herr Souterrain (Souterrain ist das Kellergeschoss eines Hauses) hat oft schlechte Laune und ist Menschen gegenüber nicht sonderlich freundlich. Und er hat eine sehr eigenwillige Sicht auf die Dinge.

Was ist "vernünftig unvernünftig"?

Vernünftig unvernünftig bedeutet, dass man bestimmte bestehende Konventionen, gesellschaftliche Ketten und innere Zwänge durchbrechen soll, denn das ist das Richtige. Die Gesellschaft entwickelt sich zu einer Masse, die teils auf die falschen Werte setzt. Dass man loslassen können soll, sich zum richtigen Zeitpunkt von oberflächlichen Werten, Pflichten und Druck befreien kann und man einfach mal das Hier und Jetzt geniesst. Dieses Motto steht dafür, dass man gegen den Strom schwimmen kann und auch in der Lage ist Dinge zu tun, die heute nicht üblich sind. Es steht für Gedanken, Meinungen und Handlungen, die über den Tellerrand hinausgehen und soll dazu aufrufen, die eigene, aber auch die Komfortzone der Mitmenschen für besondere Momente zu verlassen. 
Man kann also mit Vernunft durchaus auch mal "unvernünftige" Dinge tun.

Was sagt der Mittelfinger?

Der Mittelfinger wird meist als Provokation gesehen. "Unser" Mittelfinger will das natürlich auch ein wenig, doch mit dem Herz sendet er auch eine andere Botschaft.

Der Mittelfinger symbolisiert den Gedanken, dass man sich wertvoll findet, so wie man ist. Dass man sich befreit von der Meinung anderer, die ein Anders-sein einsperren wollen. Die Geste steht für das Selbstbewusstsein, so zu sein, wie man glücklich und zufrieden mit sich ist und soll all die Menschen, die das nicht akzeptieren wollen, abwehren.
Ihr habt einen anderen Kleidungsstil? Ihr habt eine andere Meinung? Ihr mögt bestimmte Trends nicht? Ihr habt „uncoole“ Hobbys? Ihr liebt anders, als es eure Mitmenschen wollen? Liebt euch selber! Seid zufrieden mit euch! Zeigt den Mittelfinger all denen, die euch nicht akzeptieren wollen, so wie ihr seid. Zeigt den Mittelfinger all den Menschen, die es nicht schaffen eine Vielfalt auf der Welt zu akzeptieren. Zeigt mit dem Mittelfinger die Botschaft, dass ihr euch nicht verändern lassen wollt – außer, ihr wollt es selber. Sendet den Mittelfinger mit freundlichen Grüßen und lebt vor, dass es ein Leben mit Akzeptanz, (Selbst)Liebe und Zusammenhalt geben kann und nicht jeder Mensch gleich ist und gleich sein soll. Lasst euch nicht unterkriegen und kämpft für euch. Peace!